My Post-20.jpg
My Post-30.jpg
  • Tom David Frey

Drohnen Inspektionen: Ein profitables Geschäft

Träumst Du auch manchmal davon mit Deinem Hobby Geld zu verdienen?

Und hast Du Deine Chance als Fußballer oder YouTuber verpasst?


Die visuelle Inspektion industrieller Anlagen erforderte bisher vor allen Dingen eines: mutige Männer (und Frauen), die sich mit Sicherheitsgurt in hohe Höhen schwangen oder die bereit waren, unter anderen Extrembedingungen ihrer Arbeit nachzukommen.


Zunehmend beginnen Unternehmen allerdings damit, diese gefährlichen Aufgaben unter Zuhilfenahme intelligenter Technik risikofrei durchzuführen.


Also, wie wäre es, wenn Du mit Deiner Drohne nicht nur Geld verdienen, sondern zusätzlich noch Unfälle präventiv verhindern könntest? Drohnen Inspektionen sind ein lukratives Geschäftsmodell.


Wenn Du mehr erfahren willst, lies einfach weiter.




Drohnen Inspektionen retten Leben


Laut OSHA sterben jährlich 3.5 von 100.000 Arbeitern während der Ausübung ihres Jobs.

Mehr als ein Drittel davon sterben durch Stürze.


Menschen also von den Dächern runter- und den hohen Türmen wegzubekommen, kann Leben retten.


Mit sicherem Abstand und beiden Füßen auf dem Boden steuert ein Operator seine Drohne und sammelt dabei wertvolle visuelle Daten, die dann später ruhig und mit Sorgfalt von einem Spezialisten ausgewertet werden können. Inspektionen mit Drohnen ersetzen also echte Augen durch Kameras.


Anstatt den Experten Windräder, Hochhäuser, Bohrinseln oder Strommasten erklimmen zu lassen, kann dieser seiner Arbeit ganz entspannt und voll fokussiert im Büro nachkommen.



Industrien, die Drohnen zu Inspektionszwecken einsetzen


Drohnen werden sowohl in Innenräumen, als auch draußen immer häufiger zu Inspektionszwecken eingesetzt.


Natürlich ersetzen sie nicht jeden physischen Job, aber sie minimieren die Male, die sich Experten in Gefahr bringen müssen, drastisch.


Folgende Industriezweige setzen vermehrt auf sichere Luftbild-Inspektionen:

  • Land- und Forstwirtschaft

  • Baugewerbe

  • Infrastruktur & Versorgerunternehmen

  • Versicherungen

  • Feuerwehr und andere Rettungskräfte

  • Bergbau, Öl und Gasgesellschaften

  • Polizei und Militär

  • und etliche weitere

Je nach Art der Inspektion muss die Drohne oder aber nur das Kamerasystem angepasst werden.



Drohnen-Operator und Equipment


Die wohl am häufigsten auf Wunschlisten von Drohnen-Pros aufgeführten Eigenschaft einer Drohne sind: Sicherheit, Flugzeit, Reichweite und die Einsatzmöglichkeit verschiedener Kamerasysteme.


Nur als (leicht hochstilisiertes) Beispiel: eine Drohne, die bei der Inspektion von Strommasten auf einmal schlapp macht kann in der Umgebung ganz einfach die Lichter ausschalten. Und das muss natürlich nicht sein.


Deswegen werden Drohnen bevorzugt, bei denen Robustheit und Sicherheit an erster Stelle stehen. Auch intelligente Modi können Abhilfe leisten: mittlerweile gibt es etlich Apps, die beim abfliegen von im vornherein festgelegten Routen die Kontrolle übernehmen und die sogar präzise 3D-Modelle von Objekten erstellen können. Vollautomatisch.



Kamerasysteme


Natürlich ist eine hochauflösende Kamera die Grundvoraussetzung fast jeder Inspektion.

Und in den meisten Fällen benötigt man auch nicht viel mehr Kamera-Power.


Manchmal allerdings sind auch Zoom-, Infrarot- und Nachtsichtkameras gefragt.

Glücklicherweise wächst der Markt immer weiter und selbst die mit Spezialkameras ausgerüsteten Drohnen werden mit der Zeit erschwinglicher.


Die besten Drohnen, ob für den privaten oder professionellen Einsatz, gibt es hier.



Finde eine Nische, die zu Dir passt


Inspektionen aus der Luft fangen an sich am Markt durchzusetzen.


Man kann nun nicht mehr ausschließlich mit der Erstellung von professionellen Foto- oder Videoaufnahmen im Kreativbereich sein Geld verdienen, sondern zusätzlich noch in der Industrie. Das eröffnet Chancen für alle Anwender.


Dabei schützen Drohnen Leben, in dem sie Menschen bei all zu waghalsigen Unternehmen ersetzen und so ein sicheres Arbeitsumfeld garantieren können.


Was man braucht um loszulegen? Erfahrung, eine technische Grundausstattung und etwas Unternehmergeist (oder aber man heuert bei einem schon jetzt bestehenden Unternehmen an).


Wenn Du doch eher im Kreativbereich Dein Geld verdienen willst, dann schau Dir unseren Kurs an, der Dich in die Welt der professionellen Luftaufnahmen einführt.

Drohnen-Finder_00000.jpg

FOLGEN & MITMACHEN

FOLGE UNS HIER:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

BUCHE EINEN ONLINEKURS:

Screenshot 2020-04-13 at 13.42.04.png

BRING DICH IN UNSERER COMMUNITY EIN:

  • Facebook

© 2019 by Tom David Frey; Impressum + Datenschutzerklärung & FAQ
Diese Seite enthält Affiliate Links.